Methoden der Szenischen Interpretation im Unterricht

Im Seminar wird handlungsorientiert mit den Methoden der Szenischen Interpretation gearbeitet. Lieder, Programmmusik und Werke aus der absoluten Musik und dem Musiktheater werden exemplarisch umgesetzt.

Folgende Fragen stellen sich: Ist die Szenische Interpretation ein Instrument, individuelle Deutungen der Musik zu ermöglichen? Können die im Musiktheater konstitutiven Elemente Handlung, Figur, Beziehung, Gefühl in absoluter Musik nachvollzogen werden? Oder andersrum: Welche Ziele werden verfolgt, wenn absolute Musik mit Methoden der Szenischen Interpretation erarbeitet wird?

Eine Kooperation der Landesverbände Hamburg von BMU und AMJ

Lade Karte....

Kurszeiten:
Samstag, 24.02.18
Samstag, 10.00 – 17.00 Uhr

Kursgebühren:
AMJ-Mitgl. 25,– €, Nichtmitgl. 35,– € Studierende 15,– €

Anmeldeschluss:
Donnerstag, 01.02.18

Zielgruppe:
Lehrkräfte der Schulstufen Sek I und Sek II

Veranstaltungsort
Stadtteilschule Eppendorf

Leitung:
Rainer O. Brinkmann, Berlin
Leiter der Jungen Staatsoper Berlin, Musiktheaterpädagoge (BuT), Schauspieler, Regisseur,
Librettist, Dramaturg.
Wissenschaftliche Erforschung des Themas „Szenische Interpretation von Musik + Theater“
und zahlreiche pädagogische Veröffentlichungen dazu. Aufbau und Leitung der Abteilung op|
erleben - Musiktheaterpädagogik an der Deutschen Staatsoper Berlin seit 2001. Mitbegründer
des Instituts für Szenische Interpretation von Musik + Theater (ISIM) und Leiter des
Universitätslehrgangs „Musiktheatervermittlung“ am Mozarteum Salzburg.

Ansprechpartner / Organisation:
über www.bmu-musik.de, Landesbereich Hamburg