Vocal Painting Intensivkurs für alle Gesangs-Level

Vocal Painting – Was steckt dahinter? Zentrales Element der Methode ist nicht das „Malen“, wie man vielleicht zunächst vermutet, sondern das gemeinsame Musikmachen mit Hilfe von Handgesten.

Dabei können alle mitmachen, die gern singen und Lust haben, mit einer Gruppe zusammen Musik entstehen zu lassen. Ob einfach nur mitsingen oder aktiv durch Soli, Anleiten und Improvisieren mitgestalten – alle Sing-Level kommen hier auf ihre Kosten. Und dazwischen darf man sich natürlich jederzeit auch einfach mal mit der Musik treiben lassen, denn Musik soll hier bei allem Anspruch vor allem eins: inspirieren und Spaß machen.

 

 

 

 

Was ist das Besondere an Vocal Painting? In der von Jim Daus Hjernøe in Dänemark entwickelten Methode geht man oft von improvisierten Circle Songs aus, wie man sie zum Beispiel von Bobby McFerrin oder Rhiannon kennt. Durch die Verwendung der Handgesten, die zum Teil an Walter Thompsons Soundpainting angelehnt sind, verändert sich das musikalische Miteinander im Chor, denn es entscheidet nicht nur eine Person vorn, wie sich die Musik entwickelt, sondern diese kann auch Mitglieder der Gruppe auffordern, sich musikalisch zum Beispiel mit neuen Loops, Soli oder Harmonisierungen einzubringen. Das Ergebnis ist ein spannender Mix aus Instant Composing und Live Arranging.
Und Vocal Painting ist noch viel mehr – es ist eine Philosophie und eine Art des gemeinsamen Musikmachens, die sich auch in andere Kontexte, wie beispielsweise Instrumentalmusik oder Musikpädagogik, übertragen lässt.

Kurszeiten:
Samstag, 04.02.23 bis Sonntag, 05.02.23
Samstag, 10.00 – 17.00 Uhr und Sonntag 10.00 - 14.00 Uhr

Kursgebühren:
AMJ- Mitgl. 90,– € / Nichtmitgl. 100,– €,
Auszubildende erhalten 20€ Ermäßigung

Unterkunft:
Ohne. Einige private Quartiere können angefragt werden.

Anmeldeschluss:
Dienstag, 10.01.23

Zielgruppe:
alle ab 16 Jahren

Veranstaltungsort
VHS Zentrum Mitte

Leitung:
Felix Schirmer, Köln
Felix Schirmer wurde in Wolfenbüttel geboren, studierte Schulmusik sowie "Innovative Choir Leading" (MMus) in Köln und Aalborg (DK) und arbeitet als freier Chorleiter, Gesangslehrer, Sänger sowie Dozent in Köln. Er war langjähriger Chorleiter und Koordinator der Jugendarbeit am Chorhaus St. Michael Dormagen, ist Lehrbeauftragter für elementare Chorarbeit an der Universität zu Köln und arbeitet darüber hinaus als freiberuflicher Chorleiter, Dozent und Sänger. Außerdem vertritt er als „Botschafter“ die Methode The Intelligent Choir in Deutschland. Siehe auch www.felixschirmer.de

Ansprechpartner / Organisation:
AMJ-Büro Hamburg, Christine von Bargen, Saarlandstr. 4, 22303 Hamburg, Tel. 040/27 87 38 72,
kurse@amj-hamburg.de

Anmeldung

Tickets

Teilnehmer 1

Anmeldungsinformationen