Popchor selber leiten – Probenmethodik und individuelle Leitungsfunktion

Der Kurs befasst sich mit der individuellen Leitungsfunktion vor dem Chor.

Freitags werden popspezifische Probenmethodik, Leitungsfunktion und Klanganzeige anhand kurzer Abschnitte von Arrangements unterschiedlicher Stilistik exemplarisch von Erik Sohn vorgestellt.

Am Samstag können die Teilnehmenden selbst Abschnitte mit dem Chor erarbeiten und/oder nachdirigieren. Unter Einbeziehung der gesamten Gruppe wird die Analyse der individuellen Wirkungsweise geschult, außerdem werden konkrete Verbesserungsvorschläge (z.B. zu Atmung, Körperhaltung, etc.) gezeigt.

Eine Kooperation der Landesverbände Hamburg von BMU und AMJ

Lade Karte ...

Kurszeiten:
Freitag, 24.05.19 bis Samstag, 25.05.19
Freitag 16:00-19:00 Uhr und Samstag 10.00 – 16.00 Uhr

Kursgebühren:
AMJ-Mitgl. 35,– €, Nichtmitgl. 45,– € Studierende 25,– €

Anmeldeschluss:
Freitag, 19.04.19

Zielgruppe:
Chorleiter Sekundarstufen und Interessierte

Veranstaltungsort
Wilhelm Gymnasium

Leitung:
Erik Sohn
Erik Sohn, aufgewachsen in Friedrichshafen am Bodensee, studierte in Köln Musik und Germanistik. Nach dem Staatsexamen nahm er ein Gesangsstudium in Dortmund bei Prof. Berthold Schmid auf.
Neben seiner regen Tätigkeit als Klassischer Konzertsänger ist Erik Sohn im Bereich der Populären Vokalmusik als Coach für Vokalensembles, A-Cappella-Bands und Chöre gefragt. 
In diesem Bereich ist er seit 2006 Dozent und seit 2011 Professor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und dort Leiter des Pop-Chores Vocal Journey sowie Initiator des jährlich im Januar stattfindenden Festivals für Populäre Vokalmusik „voc.cologne“. 

Ansprechpartner / Organisation:
über www.bmu-musik.de, Landesbereich Hamburg